Betonretusche

Betonretusche

 

Betonretusche als Ergänzung zur Betonkosmetik Beton kann als individueller und hochwertiger Werkstoff verstanden werden, der heutzutage die Architektur von Gebäuden bestimmt.Beton liefert bemerkenswerte Gestaltungsmöglichkeiten, doch man muss gelegentlich Betonkosmetik oder Beton retusche betreiben, um die ursprüngliche Anmutung des Gebäudes sicherstellen zu können.

Reparaturmaßnahmen

 

Mit einem perfekten Konzept von Beton retusche kann dafür gesorgt werden, dass unschöne Veränderungen verschwinden oder in den Hintergrund treten. Dieses Konzept ist nachhaltig und kostengünstig.

Das Gebäude wird erhalten und die Witterung hat weniger Ansatzpunkte, um für Schäden zu sorgen und langfristig hohe Belastungsfaktoren anzuhäufen.Unterschiede zwischen Betonkosmetik und retusche

Bei beiden Varianten der Betongestaltung werden Reparaturmaßnahmen in Gang gesetzt, die der Verschönerung und Sicherung der Optik des Gebäudes dienen. Betonkosmetik ist eher langfristig angelegt und soll den Erhalt des Bauwerks nachhaltig sichern.

Kosmetischer Maßnahmen

Die betonretusche hingegen sorgt kurz- bis mittelfristig dafür, mittels kosmetischer Maßnahmen unschöne Elemente zum Verschwinden zu bringen. Alle im Beton sichtbaren Elemente wie Fugenverläufe, Unebenheiten in den Gussebenen und spezifische Formen der Oberfläche sollen in ihrem hochwertigen Look erhalten bleiben. Hierfür sind ab und an kosmetische Maßnahmen umzusetzen, die von Fachleuten schnell und kompetent wirksam gemacht werden können.

 

Als kosmetische Maßnahmen sorgen sie für unauffällige Anpassungen, die das Gesamtbild des Bauwerks nicht beeinträchtigen, sondern voll zur Entfaltung bringen können. Hierbei wird auf die Farbtongestaltung genauso großen Wert gelegt, wie auf die Verschalungstechnik. Eine perfekte retusche überzeugt durch große optische Wirksamkeit.

Kosten und Nutzen der Betonretusche

Bei allen Restaurationsmaßnahmen am Beton muss man Nutzen und Kosten genau im Auge behalten. Dies gilt besonders für die Betonkosmetik, die sehr unterschiedliche Anforderungsniveaus erfüllen kann.

Die Bausubstanz

Möchte man schnell und kostengünstig zu einem Ergebnis kommen, dann ist die Retusche des Betons die erste Wahl. In der Praxis findet man noch häufig Betongebäude, die dringend kosmetische Maßnahmen benötigen, wo dies aber aus fehlerhaften Einschätzungen hinsichtlich der Kosten unterbleibt.

Langfristig ist diese wirtschaftliche Einstellung nicht zielführend, denn ein Zuwarten kann die Probleme verschärfen und die späteren Kosten nach oben treiben. An schon beschädigten Stellen greift die Witterung an und sorgt für schnelleren Verschleiß. Rechtzeitiges Engagement mit Beton retusche kann also nachhaltig dafür sorgen, dass die Bausubstanz erhalten bleibt und die Gebäude mit ihrer ursprünglichen Anmutung punkten können.

Die Betonretusche beseitigt diverse Fehler der Betonoberfläche, welche die Optik mehr oder minder stark beeinträchtigen. In der Praxis sehen wir nur selten makellosen Sichtbeton. Manchmal wird er schon kurz nach der Errichtung eines Neubau kosmetisch behandelt. Eine Eintrübung des Zustandes im Laufe der Nutzungszeit folgt ohnehin. Typische Fehler von Sichtbetonoberflächen sind.

  • Farbunterschiede
  • Ausbrüche
  • Lunker
  • Kiesnester
  • Poren

Einige der Fehler entstehen schon bei der Herstellung des Sichtbetons, andere durch Temperaturschwankungen und Luftfeuchtigkeit, die Einwirkung von UV-Licht, mechanische Brüche und Risse, Frost und Abgase. Sie lassen sich aber mit Additiven und auch mit Kosmetikspachteln ausbessern. Damit entsteht wieder erstklassiger Sichtbeton. Im ersten Schritt beseitigen wir in der Regel Risse, Unebenheiten und Löcher. Anschließend retuschieren wir unerwünschte Farbunterschiede, sogenannte Wolken oder Schleier auf der Betonoberfläche und allgemeinere Fehler. Auf diese Weise lässt sich wieder eine zufriedenstellende Optik der Sichtbetonoberfläche herstellen.

Betonlasur gegen Farbunterschiede

Die Betonlasur ist ein probates Mittel, um Farbunterschiede zu nivellieren. Dabei verwenden wir sowohl pigmentierte als auch lasierende Bindemittelsysteme. Auf Wunsch können wir damit Sichtbeton einfärben, häufiger geht es aber darum, unerwünschte Verfärbungen zu egalisieren. In jedem Fall ist die Betonlasur ebenso für die Mängelbeseitigung wie für die Gestaltung des Sichtbetons geeignet.

 

Dieser ließe sich zwar schon bei seiner Herstellung einfärben, doch dies ist manchmal zunächst nicht erwünscht. Außerdem sind nachträgliche Lasuren zielsicher planbar und dabei sehr preisgünstig. Mit einem Mehrschichtauftrag können wir zudem mithilfe einer Betonlasur auch komplexere Mängel beseitigen und einen gleichmäßigen Glanzgrad erzielen. Farblose Betonlasuren werden als hervorragendes Finish oft im Außenbereich gewünscht. Ein Nebeneffekt ist ihre hydrophobe Wirkung, sie schützen vor dem Eindringen von Wasser in die Kapillaren des Betons. Mit einem Farbanstrich hat die Lasur nichts gemein, denn dieser überdeckt natürliche Strukturen, welche die Lasur vorteilhaft hervorhebt.

betonretusche

Scroll to Top